Letztes Update am Do, 02.05.2019 13:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Arbeitslosigkeit - Tirol mit bester April-Arbeitslosenquote seit 2000



Innsbruck (APA) - In Tirol brummt der Arbeitsmarkt weiter: Die Arbeitslosigkeit ging im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,5 Prozent bzw. 2.932 Personen zurück, der stärkste Rückgang aller Bundesländer. Die April-Arbeitslosenquote sank um einen Prozentpunkt auf 5,9 Prozent - eine vergleichbar niedrige Quote in diesem Monat gab es zuletzt im Jahr 2000 mit 5,8 Prozent, wie das S Tirol mitteilte.

Und auch bei der Arbeitslosenquote das gesamte Jahr betreffend bahnt sich Erfreuliches an: Man gehe derzeit von einem Rückgang der Arbeitslosenquote im Jahr 2019 auf etwa 4,6 Prozent (2018: 4,9 Prozent) aus, sagte AMS-Landesgeschäftsführer Anton Kern der APA. Dies wäre die zweitniedrigste Arbeitslosenquote seit 30 Jahren: Im Jahr 1989 lag sie bei 4,5 Prozent.

Mit Ende April gab es in Tirol 20.497 vorgemerkten Arbeitslose bei 328.000 unselbstständig Beschäftigten. Der Beschäftigtenstand nahm im Vorjahresvergleich um 7.000 Personen zu.

Die Arbeitslosigkeit sei im Jahresvergleich in allen Bezirken und Branchen stark gesunken, auch im Tourismus mit einem Rückgang um 13,1 Prozent oder 1.382 Personen. „Wir nutzen dieses Zeitfenster und vermitteln aktiv. Speziell bei Älteren und länger Vorgemerkten greifen die Förderungen und Angebote des AMS zur nachhaltigen Integration in den Arbeitsmarkt aktuell sehr gut“, zeigte sich Kern erfreut.

Besonders erfreulich war etwa der Rückgang bei den jungen Arbeitslosen. Bei den 389 Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren sank die Arbeitslosigkeit laut AMS um 11,2 Prozent oder 49 Personen. Bei den 2.037 arbeitslosen 20- bis 24-Jährigen kam es zu einem Rückgang um 16,3 Prozent oder 396 Personen.

Signifikant verbessert hat sich auch die Situation bei den Langzeitarbeitslosen: Bei den 1.016 länger als ein Jahr Vorgemerkten sank die Zahl um 25,5 Prozent, bei den sechs Monate und länger Vorgemerkten um 14,3 Prozent.

Zufrieden ob der Zahlen zeigte sich indes auch die Politik. „Tirols Wirtschaftsmotor brummt und die Arbeitslosenquote ist wiederum drastisch zurückgegangen. Das zeigt einmal mehr, dass die Wirtschaftspolitik des Landes Tirol in die richtige Richtung geht und unsere Maßnahmen auch weiterhin greifen“, so Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP).

~ WEB http://www.ams.at ~ APA264 2019-05-02/13:01




Kommentieren