Letztes Update am Do, 02.05.2019 16:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt im Späthandel mit Kursgewinnen



Wien (APA) - Am Wiener Rentenmarkt gingen am Donnerstag die Renditen der beobachteten Staatsanleihen des Bundes leicht zurück. Auch in Europa zeigte sich bei den Fixverzinslichen der Länder der Eurozone ein deckungsgleiches Bild - aliquot gab es geringe Kursgewinne bei den „Bonds“.

Bei den Konjunkturdaten standen die Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes auf dem Programm. In der Eurozone hat sich deren Stimmung im April etwas mehr als erwartet aufgehellt. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe sei um 0,4 Punkte auf 47,9 Punkte gestiegen, teilte das britische Marktforschungsinstitut IHS Markit mit. Vor allem die südeuropäischen Volkswirtschaften wie Italien, Spanien und vor allem Griechenland sorgten für positive Überraschungen.

In Österreich erwartet unterdessen das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) gemäß der aktuellen Mittelfristprognose für die kommenden fünf Jahre (2019-23) ein etwas schwächeres Wirtschaftswachstum. So wird sich das Wachstum im Schnitt auf 1,6 Prozent pro Jahr abbremsen.

Ein Notenbankentscheid der Bank of England (BoE) brachte hingegen keine Überraschungen. Die Währungshüter um Zentralbankchef Mark Carney entschieden am Donnerstag einstimmig, den geldpolitischen Schlüsselsatz bei 0,75 Prozent zu belassen.

Um 16:15 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Juni-Termin, mit 165,40 um 9 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (165,31). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 165,31. Das Tageshoch lag bisher bei 165,48, das Tagestief bei 164,97, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 51 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 519.705 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,08 (zuletzt: 1,09) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,30 (0,32)Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,22 (-0,20) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,55 (-0,52) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 43 (zuletzt: 42) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 40 (40) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 30 (30) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 5 (6) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 47/02 30 1,50 110,11 110,39 1,08 109,86 110 Bund 29/02 10 0,50 101,94 101,99 0,30 101,77 101,94 Bund 24/10 5 1,65 110,28 110,45 -0,22 110,29 110,33 Bund 21/09 2 3,5 109,62 109,67 -0,55 109,61 109,63 ~




Kommentieren