Letztes Update am Do, 02.05.2019 17:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt mit Kursverlusten



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Donnerstag mit Kursverlusten geschlossen. Der WIG-30 verlor 0,69 Prozent auf 2.664,04 Punkte. Der breiter gefasste WIG fiel um 0,67 Prozent auf 59.744,30 Zähler.

Nachdem am Mittwoch in Warschau feierbedingt nicht gehandelt worden war, knüpfte der polnische Aktienmarkt nun an den schwachen Wochenstart an und verzeichnete den dritten Handelstag in Folge Abschläge. Der heute veröffentlichte Einkaufsmanagerindex für die polnische Industrie konnte die Stimmung nicht aufhellen. Zwar stieg das Barometer von 48,7 Punkten im März auf 49 Zähler im April und übertraf damit auch die durchschnittliche Analystenschätzung von 48,7 Einheiten. Allerdings blieb er damit weiterhin unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

Bei den Einzelwerten rutschten die Aktien des Chemieunternehmens Grupa Azoty mit einem Minus von gut vier Prozent ans Ende des WIG-30 ab. Schwach zeigten sich auch die Bergbauwerte KGHM (minus 3,22 Prozent) und JSW (minus 2,76 Prozent). Gegen den schwachen Trend stemmten sich die Aktien des IT-Konzerns Asseco mit einem Plus von 3,58 Prozent und die Titel des Mobilfunkers Play mit einem Kurszuwachs von 2,72 Prozent.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA447 2019-05-02/17:46




Kommentieren