Letztes Update am Fr, 03.05.2019 11:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Inflation im Euroraum im April auf 1,7 Prozent gestiegen



Brüssel (APA) - Die jährliche Inflation ist im Euroraum im April um 1,7 Prozent gestiegen - gegenüber 1,4 Prozent im März. Dies geht aus einer Schnellschätzung von Eurostat hervor, die am Freitag veröffentlicht wurde. Energie war im vergangenen Monat erneut der größte Preistreiber.

Bei Energie lag die jährliche Teuerungsrate bei 5,4 Prozent gegenüber 5,3 Prozent im März. Danach folgten Dienstleistungen (1,9 Prozent gegenüber 1,1 Prozent im März) und Lebensmittel, Alkohol sowie Tabak (1,5 Prozent gegenüber 1,8 Prozent im März). Unterdurchschnittlich gestiegen sind die Preise erneut bei den Industriegütern ohne Energie (0,2 Prozent gegenüber 0,1 Prozent im März). Genauere Daten will das europäische Statistikamt am 17. Mai veröffentlichen.




Kommentieren