Letztes Update am Fr, 03.05.2019 11:11

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


BAWAG hat zwei Zukäufe abgeschlossen und mischt im Zahn-Factoring mit



Wien (APA) - Die börsennotierte österreichische BAWAG-Gruppe hat der deutschen Volks- und Raiffeisenbankengruppe den deutschen Leasing-Finanzierer BFL Leasing abgekauft. Außerdem ist die BAWAG mit dem Kauf der Schweizer Health AG und der Zahnärztekasse AG in das Geschäft in ein Nischengeschäft, ins Zahn-Factoring, eingestiegen. Die genannten Deals wurden im Dezember fixiert und sind nun über die Bühne gebracht.

Die Übertragung der Zahnärztekasse ist dabei schon Anfang März erfolgt. Den Abschluss der zwei anderen Transaktionen gab die BAWAG am Freitag bekannt. Wieviel dafür ausgegeben wird, wurde weiter nicht genannt.

Die in Eschborn in der Nähe von Frankfurt ansässige BFL Leasing GmbH ist ein auf IT-Finanzierungen konzentriertes Leasingunternehmen. Damit etabliert die BAWAG ihr Leasinggeschäft in Deutschland, hieß es in einer Mitteilung vom Freitag. Die Health AG (EOS Health Honorarmanagement AG) mit Sitz in Hamburg und die ebenfalls der EOS-Gruppe abgekaufte Zahnärztekasse AG mit Sitz in Wädenswil, Schweiz, wiederum gelten als führende Marktteilnehmer bei Finanzierungs- und Abrechnungsdienstleistungen des so genannten Dental Factoring. Bei dieser speziellen Art des Facotring geht es üblicherweise darum, dass Zahntechniker offene Forderungen an eine Factoringfirma übertragen.

~ ISIN AT0000BAWAG2 WEB http://www.bawagpsk.com ~ APA156 2019-05-03/11:09




Kommentieren