Letztes Update am Fr, 03.05.2019 16:47

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen im Frühhandel im Plus



New York (APA) - Die US-Börsen sind am Freitag mit Gewinnen gestartet. Unterstützung kam dabei von der freundlichen europäischen Börsenlandschaft. Ebenfalls einen positiven Impuls brachte der aktuelle US-Arbeitsmarktbericht für April.

Die Regierung in Washington meldete für April 263.000 neue Stellen und damit deutlich mehr als erwartet. Die getrennt von der Stellenzahl erhobene Arbeitslosenquote fiel zugleich von zuvor 3,8 auf 3,6 Prozent. Sie erreichte damit den tiefsten Stand seit einem halben Jahrhundert.

Gegen 15.45 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 125,77 Einheiten oder 0,48 Prozent auf 26.433,56 Zähler. Der S&P-500 Index legte um 18,10 Punkte oder 0,62 Prozent auf 2.935,62 Zähler zu. Der Nasdaq Composite Index gewann 75,13 Punkte oder 0,93 Prozent auf 8.111,91 Einheiten.

Moderate Gewinne gab es am Finanzsektor mit Morgan Stanley, JP Morgan Chase und Citigroup jeweils knapp 1 Prozent im Plus. Goldman Sachs stiegen um 1,45 Prozent. Auch Ölwerte zeigten sich fester mit Chevron plus 1,28 Prozent und ExxonMobil plus 0,89 Prozent.

Bei den Software- und Technologiekonzernen zeigten sich Electronic Arts mit minus 3,46 Prozent deutlich leichter. Der Videospiele-Hersteller wird kommende Woche seine Bücher öffnen. Facebook stiegen unterdessen um knapp 1 Prozent, bei Alphabet waren es 0,67 Prozent Zuwachs.

Medienberichten zufolge hält Warren Buffett über seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway erstmals Aktien des Onlinehändlers Amazon. Amazon-Papiere stiegen darauf um mehr als 2 Prozent im frühen Handel.

Das US-amerikanische Medienunternehmen Sinclair Broadcast erwirbt einem Bericht zufolge 21 regionale Sportsender von Walt Disney. Sinclair-Papiere notierten mit einem Preisaufschlag von 1,40 Prozent. Aktien des Entertainmentriesen Disney lagen an der Wall Street unterdessen ein halbes Prozent im Plus.

Am Vortag hatte nachbörslich der Energydrink-Hersteller Monster Zahlen vorgelegt. Im ersten Quartal stand dabei ein deutlicher Umsatzanstieg aber auch ein Gewinnsprung zu Buche. An der Börse stiegen die Papiere aus dem Nasdaq-100 um mehr als 7 Prozent.

Unterdessen nahmen beim IT-Dienstleister Cognizant Investoren nach Zahlen Reißaus - die Papiere verloren mehr als 11 Prozent, nachdem der Gesamtjahresausblick für 2019 nun deutlich verhaltener ausfällt.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA410 2019-05-03/16:45




Kommentieren