Letztes Update am Fr, 03.05.2019 20:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


LA: Weißhaidinger 3 - Semenya wird Testosteronwert nicht absenken



Doha (APA/Reuters) - Caster Semenya hat nach ihrem Sieg zumindest eine klare Ansage gemacht. „Auf keinen Fall“ werde sie mit medizinischen Präparaten ihren Testosteron-Wert senken, um die ab 8. Mai geltenden neuen Regeln zu erfüllen. Die 28-jährige Südafrikanerin hat am Freitag ihr letztes 800-m-Rennen vor Einführung des umstrittenen Regulativs gewonnen.

Semenya ließ sonst aber viele Fragen offen. Zum Beispiel jene, ob sie nun zu einer neuen Distanz, die nicht ins IAAF-Regulativ fällt, wechseln könnte. Die Testosteron-Limitierung beantwortete sie hingegen mit einem glatten „hell no“. Den Sport verlassen werde sie aber nicht. „Am Ende wird Gott es entscheiden. Gott hat meine Karriere entschieden und er wird meine Karriere beenden. Kein Mensch kann mich vom Laufen abhalten.“

Sie verstehe, dass es viele Kontroversen gegeben habe. „Wir machen das für die nächste Generation. Wir wollen sie inspirieren. Ich glaube an meine Anwälte. Sie werden ihr Bestes geben, um mich wieder auf die Bahn zu bringen“, glaubt Semenya.




Kommentieren