Letztes Update am Sa, 04.05.2019 14:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Evangelischer Bischof: Kandidaten-Befragung dauert an



Wien (APA) - Die Wahlsitzung der Synode der Evangelischen Kirche war am Samstagnachmittag weiter in vollem Gang. Die drei Kandidaten für das Bischofsamt stellten sich sowohl vor als auch nach der Mittagspause den Fragen der Synoden-Mitglieder. Mit der Durchführung des ersten Wahlgangs wurde erst am Nachmittag gerechnet. Wann ein Ergebnis vorliegt, war weiter nicht abschätzbar.

Nach einer Vorstellungsrunde der drei Kandidaten Michael Chalupka, Manfred Sauer und Andreas Hochmeir zu Beginn der Sitzung im Albert-Schweitzer-Haus waren dann die Synoden-Mitglieder am Wort. In mehreren Frage-Antwort-Runden gaben die Bischofsanwärter zu ihren Plänen und Ansichten Auskunft.

Die Entscheidung, welcher der Kandidaten dann schließlich dem scheidenden Bischof Michael Bünker nachfolgen wird, könnte sich noch länger in den Samstagnachmittag oder vielleicht auch in den Abend hineinziehen. Erst für den späteren Nachmittag wurde mit dem ersten Wahlgang gerechnet. Um ein neues Oberhaupt der evangelischen Kirche A.B. zu wählen, ist eine Zweidrittel-Mehrheit der Wahlberechtigten notwendig, was mehrere Wahlgänge nötig machen könnte. Sollte nach 14 Durchgängen kein Ergebnis vorliegen, müsste die Wahl neu ausgerichtet werden.




Kommentieren