Letztes Update am Sa, 04.05.2019 18:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport: Großschartner in Romandie weiter vorne mit dabei -Gesamt-5.



Torgon (APA/sda) - Felix Großschartner fährt bei der Romandie-Rundfahrt weiterhin vorne mit. Am Samstag landete der Oberösterreicher in der auf 107,6 km verkürzten vierten Etappe zeitgleich mit dem Sieger Primoz Roglic in Torgon an der sechsten Stelle. Im Gesamtklassement büßte er eine Position ein und ist nun Fünfter, der slowenische Vorjahressieger indes baute seine Führung aus.

Roglic erwies sich auf der 10,5 km und durchschnittlich 6,8 Prozent steilen Schlusssteigung rauf zum Walliser Bergort als stärkster Fahrer und setze sich im Sprint des dezimierten Feldes vor dem Portugiesen Rui Costa und dem Briten Geraint Thomas durch. Das abschließende Zeitfahren am Sonntag in Genf nimmt er mit einem Polster von zwölf Sekunden auf Costa in Angriff.

Das vorletzte Teilstück der 73. Tour de Romandie galt als Königsetappe. Die Organisatoren mussten wegen der schlechten Wetteraussichten mit Temperaturen um die Nullgradgrenze und drohendem Schneefall die Streckenführung jedoch kurzfristig ändern. Statt über 176 km führte die 4. Etappe nur über 107,6 km. Der Jaunpass und der Col des Mosses wurden aus dem Programm gestrichen.

Ergebnisse Tour de Romandie (World Tour) - 4. Etappe (Lucens - Torgon, 107,6 km): 1. Primoz Roglic (SLO) Jumbo 2:42:21 Stunden - 2. Rui Costa (POR) UAE - 3. Geraint Thomas (GBR) Ineos - 4. Michael Woods (CAN) Education First - 5. David Gaudu (FRA) Groupama - 6. Felix Großschartner (AUT) Bora alle gleiche Zeit. Weiter: 22. Riccardo Zoidl (AUT) CCC 26 - 26. Hermann Pernsteiner (AUT) Bahrain 1:21

Gesamtwertung: 1. Roglic 15:05:13 Stunden - 2. Costa +12 - 3. Gaudu 16 - 4. Thomas 26 - 5. Großschartner 29. Weiter: 18. Zoidl 2:00 - 34. Pernsteiner 6:57




Kommentieren