Letztes Update am So, 05.05.2019 14:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hacker in Klagenfurt fälschten Rechnung über 18.000 Euro



Klagenfurt (APA) - Hacker dürften einen Weg in das E-Mail-Postfach eines Klagenfurter Unternehmens gefunden haben und für eine falsche Überweisung in der Höhe von 18.000 Euro gesorgt haben. Ein Kunde hatte von der Firma eine Rechnung zugeschickt bekommen und das Geld an die angegebene Bankverbindung überwiesen. Wie sich herausstellte, waren die angegeben Kontodaten falsch. Jemand hatte sie verändert.

Wie die Landespolizeidirektion Kärnten am Sonntag mitteilte, dürften sich die Täter bereits am Freitag in das E-Mail-Programm gehackt haben. Sie fälschten die Rechnung, die dann ein 38-Jähriger aus Klagenfurt erhielt. Er veranlasste die Überweisung, doch nach Rücksprache mit dem Geschäftsführer der Firma flog der Schwindel auf. Nun sucht die Polizei nach den Hackern.




Kommentieren