Letztes Update am Mo, 06.05.2019 15:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Produktionsstart für die ersten 14 Serienmodelle der Ariane-6-Rakete



Paris (APA/dpa) - Der Raketenbauer ArianeGroup hat den Startschuss für die Produktion der ersten 14 serienmäßigen europäischen Ariane-6-Trägerraketen gegeben. „Der Beginn der Produktion des ersten Ariane-6-Serienloses nicht einmal vier Jahre nach Unterzeichnung des Entwicklungsvertrags mit der ESA im August 2015 ist ein großer Erfolg für die gesamte europäische Industrie“, so ArianeGroup-Chef Andre-Hubert Roussel.

Der Erstflug einer Ariane 6 ist bereits für Mitte 2020 vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana geplant. Die 11,6 Meter hohe Oberstufe der neuen Rakete wird in Bremen hergestellt, die Hauptstufe in der Nähe von Paris. Die Ariane 6 soll Fracht deutlich billiger ins All bringen als ihre Vorgängerin Ariane 5.

Mit der größtenteils von der Esa finanzierten Entwicklung reagiert Europa auf den härteren Wettbewerb im Trägerraketenmarkt, der insbesondere vom vergleichsweise jungen US-Anbieter SpaceX angeheizt wird. ArianeGroup ist ein Gemeinschaftsunternehmen des Luft- und Raumfahrtkonzerns Airbus und des französischen Triebwerkherstellers Safran.




Kommentieren