Letztes Update am Mo, 06.05.2019 16:17

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bub in Tirol von Pkw angefahren und verletzt - Fahrer flüchtete



Innsbruck (APA) - Ein Zwölfähriger ist Montagfrüh in Innsbruck von einem aus einer Tiefgarage kommenden Pkw angefahren und am Fuß verletzt worden. Der Autofahrer hatte noch abgebremst, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr dem Bub, der mit einem Roller unterwegs war, gegen den linken Oberschenkel. Der Pkw-Lenker schaute den Zwölfjährigen zunächst noch an, fuhr dann aber einfach weiter.

Der Bub konnte sich laut Polizei nach dem Zusammenstoß noch mit seinem rechten Fuß abstützen. Dadurch kam er nicht zu Sturz.




Kommentieren