Letztes Update am Mo, 06.05.2019 16:38

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Easyjet-Deutschland-Chef erwartet im Sommer Störungen im Luftverkehr



Berlin/London (APA/Reuters) - Die britische Billigairline Easyjet rechnet auch heuer zur Hauptreisezeit mit Störungen im deutschen und europäischen Flugverkehr. „Es wird sicher im Sommer zu Engpässen kommen“, sagte der neue Deutschland-Chef Stephan Erler am Montag in Berlin.

Easyjet sei aber gut aufgestellt, um mit den Herausforderungen umzugehen. Dies soll durch zusätzlich in Europa stationierte Maschinen gelingen, die notfalls einspringen könnten. Zudem habe man die Zusammenarbeit mit den Flughäfen verstärkt, um eine bessere Abfertigung zu erreichen.

Im Vorjahr kam es zu massiven Verspätungen und Flugausfällen in Europa. Dies hatte mehrere Gründe: In der Flugsicherung gab es Streiks und es fehlten Lotsen, die Integration der pleitegegangenen Air Berlin ging nicht schnell genug, und es gab viele Unwetter. An den Flughäfen kam es mit wachsendem Luftverkehr zu Verzögerungen bei den Sicherheitskontrollen, so dass Passagiere ihre Flüge nicht mehr erreichten.

Erler sagte zudem, Easyjet sei auf einen Brexit gut vorbereitet, egal wann und wie der EU-Austritt Großbritanniens über die Bühne gehe. Der Manager äußerte sich zum 15-jährigen Bestehen von Easyjet in Berlin. In der deutschen Hauptstadt sind die Briten mit rund 30 Prozent Marktanteil die Nummer 1. Die Hauptstadtregion ist mit 35 Flugzeugen für den Konzern auch der zweitgrößte Standort nach London-Gatwick. Easyjet habe von der insolventen Air Berlin rund 400 Mitarbeiter übernommen, sagte Erler.

~ WEB http://www.easyjet.com/ ~ APA386 2019-05-06/16:33




Kommentieren