Letztes Update am Mo, 06.05.2019 17:23

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Budapester Börse schließt in Verlustzone



Budapest (APA) - Die Budapester Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Der ungarische Leitindex BUX verlor 0,55 Prozent auf 41.547,35 Einheiten. Das Handelsvolumen belief sich auf 10,0 (zuletzt: 10,2) Mrd. ungarische Forint.

Belastet von einer tiefroten internationalen Börsentendenz absolvierte auch der ungarische Aktienmarkt einen negativen Wochenauftakt. Sorgen vor einer Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China drückten auf die Stimmung. US-Präsident Donald Trump hatte am Wochenende überraschend ein Vorziehen der Anhebung der Zölle auf chinesische Einfuhren angekündigt.

Unter den Schwergewichten in Budapest gaben die MOL-Anteilsscheine um 1,4 Prozent nach. Bei der MTelekom gab es ein Minus von 1,2 Prozent zu sehen und die Papiere der OTP Bank verbilligten sich um 0,2 Prozent. Die Pharmaaktie Gedeon Richter konnte sich hingegen um 0,2 Prozent steigern.

Die wichtigsten ungarischen Aktien schlossen wie folgt:

~

aktuell zuletzt MTelekom 457 463 MOL 3.150 3.196 OTP Bank 12.550 12.570 Gedeon Richter 5.695 5.685 ~

~ ISIN XC0009655090 ~ APA410 2019-05-06/17:20




Kommentieren