Letztes Update am Mo, 06.05.2019 18:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Staatsanwaltschaft will Haftstrafe für russische Teamspieler



Moskau (APA/dpa) - Wegen einer möglichen Verwicklung in mehrere Schlägereien in Moskau fordert die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe für die beiden russischen Fußball-Nationalspieler Alexander Kokorin und Pawel Mamajew. Nach dem Willen der Ermittler sollen die beiden Sportler für etwa eineinhalb Jahre hinter Gitter, wie die Agentur Interfax am Montag meldete.

Die beiden Profis sitzen bereits seit längerer Zeit in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen gegen Kokorin und Mamajew dauern bereits mehrere Monate. Die beiden sollen im Oktober 2018 in einem Cafe und in einem Restaurant in Moskau mehrere Menschen angegriffen und verletzt haben. Stürmer Kokorin von Zenit St. Petersburg und Mittelfeldspieler Mamajew von Krasnodar spielten jahrelang in der russischen Nationalmannschaft, wurden aber für die WM 2018 in Russland nicht berücksichtigt.




Kommentieren