Letztes Update am Mo, 06.05.2019 18:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kurz begrüßt Verschiebung des Starts neuer Reaktoren in Mochovce



Wien/Bratislava (APA) - Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat die Verschiebung des Betriebsbeginn des von Österreich kritisierten 3. und 4. Blocks des slowakischen Atomkraftwerks Mochovce am Montag begrüßt. „Das ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wir werden allerdings nicht lockerlassen bis alle unsere Sicherheitsbedenken geklärt sind“, betonte der Bundeskanzler gegenüber der APA.

Atomstrom sei keine nachhaltige, sondern eine gefährliche Form der Energiegewinnung, so Kurz weiter. Hier gehe es um die Sicherheit der Österreicher. „Wir fordern volle Transparenz und Zugang für internationale Inspektoren. Das werde ich mit dem slowakischen Premierminister Peter Pellegrini am Donnerstag in Sibiu auch besprechen“, so Kurz.




Kommentieren