Letztes Update am Di, 07.05.2019 10:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag wenig bewegt



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im Frühhandel ohne klare Richtung präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 3.132,85 Punkten nach 3.135,08 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Minus von 2,23 Punkten bzw. 0,07 Prozent.

Das europäische Marktumfeld notierte ebenfalls ohne eindeutige Tendenz. Die überraschende Zuspitzung im Handelsstreit zwischen den USA und China dürfte die Verhandlungen zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt nicht nachhaltig gestört haben: Trotz der Ankündigung neuer US-Zölle auf Einfuhren aus China führt der Vizepremier Liu He die chinesische Delegation bei den in Washington geplanten Handelsgesprächen an. Der Chefunterhändler werde am Donnerstag und Freitag zu der neuen Runde in den USA sein, berichtete das Handelsministerium in Peking am Dienstag.

Unterdessen wurde in Europa bekannt, dass die deutsche Industrie ihre Auftragsschwäche im März mit einem leichten Plus hinter sich gelassen hat. Nachrichten zu heimischen Unternehmen gab es am Vormittag hingegen keine. Die nächsten Zahlenvorlagen stehen erst Mitte der Woche auf dem Programm. Dann werden der Faserhersteller Lenzing und der Energiekonzern Verbund Ergebnisse für das erste Quartal 2019 vorlegen. Die Lenzing-Papiere tendierten zuletzt unverändert auf 98,55 Euro. Der Kurs des Verbund gab um 0,27 Prozent auf 43,84 Euro nach.

An der Spitze des Leitindex der Wiener Börse tendierten die Anteilsscheine von AT&S. Der Vorstand schlägt eine Auszahlung von 60 Cent je Aktie vor, nach 36 Cent im Vorjahr. Der Konzerngewinn stieg 2018/19 von 56,5 auf 86,9 Mio. Euro. Pro Aktie ergibt das einen Gewinn von 2,08 Euro, wie das Unternehmen am Montagabend nach Börsenschluss mitteilte.

Die Titel des Leiterplattenherstellers waren am Vortag mit einem deutlichen Verlust aus dem Handel gegangen, den sie nun mit einem Aufschlag von 4,58 Prozent auf 19,18 Euro mehr als wett machen konnten. Auch die Aktien des Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzerns Agrana legten um deutliche 2,90 Prozent auf 19,88 Euro zu.

Der ATX Prime notierte bei 1.580,68 Zählern und damit um 0,04 Prozent oder 0,69 Punkte tiefer. Im prime market zeigten sich 19 Titel mit höheren Kursen, zwölf mit tieferen und fünf unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt (Vortag: 634.879) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von (16,31) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA121 2019-05-07/10:13




Kommentieren