Letztes Update am Di, 07.05.2019 12:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bankomat-Einbrüche in Niederösterreich: Bisher acht Fälle 2019



Wiener Neustadt (APA) - Der Bankomat-Einbruch vom Dienstag in Wiener Neustadt ist der achte derartige Fall in diesem Jahr in Niederösterreich. Mehrheitlich ist es beim Versuch geblieben:

11. März: In Blumau-Neurißhof (Bezirk Baden) wird ein Bankomat gesprengt. Das an der Fassade eines Lebensmittelgeschäfts angebrachte Gerät wird laut Polizei beschädigt bzw. unbrauchbar gemacht, die Täter flüchten ohne Beute.

13. März: In Neudorf bei Staatz (Bezirk Mistelbach) versuchen zwei Maskierte, einen Bankomat im Foyer eines Geldinstitutes aufzubrechen. Das Duo löst Alarm aus und sucht ohne Geld das Weite.

19. März: Unbekannte wollen den Bankomat in einem Einkaufsmarkt in Wiener Neustadt knacken. Es entsteht ein Brand im Foyer, der auch auf die Fassade des Objektes übergreift.

28. März: In Bruck an der Leitha entsteht beim Versuch, im Foyer eines Supermarktes einen Bankomat aufzuschneiden, ein Kleinbrand. Die Täter bleiben ohne Beute.

11. April: Zwei Täter wollen den Bankomat im Foyer eines Lebensmittelgeschäfts im St. Pöltner Stadtteil Wagram mit einem Stemmeisen aufbrechen. Alarm wird ausgelöst und treibt das Duo in die Flucht.

11. April: Am selben Tag entkommen zumindest zwei Einbrecher nach der Sprengung eines Geldausgabegeräts in einer Spar-Filiale in Guntramsdorf (Bezirk Mödling) mit Bargeld in nicht genannter Höhe. In dem Supermarkt entsteht erheblicher Sachschaden. Von einer Polizeistreife verfolgt, werfen die Täter sogenannte Krähenfüße (Wurfeisen aus spitzen eisernen Stiften; Anm.) aus ihrem Fluchtauto, das sie wenig später an der Südautobahn (A2) in Brand stecken.

1. Mai: Die Volksbank in Böheimkirchen (Bezirk St. Pölten-Land) ist der Schauplatz eines versuchten Bankomat-Einbruchs. Unbekannte wollen das Gerät knacken, im Foyer des Geldinstituts gibt es auch Feuer.

7. Mai: Neuerlich ist der schon am 19. März heimgesuchte Einkaufsmarkt in Wiener Neustadt der Schauplatz eines Einbruchs in ein Geldausgabegerät. Bei einem wenig später in Seebenstein (Bezirk Neunkirchen) brennend aufgefundenen Pkw handelt es sich mutmaßlich um das Fluchtfahrzeug der Täter.

( 0566-19, 88 x 82 mm)




Kommentieren