Letztes Update am Di, 07.05.2019 12:25

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„Gladiator“ Ralf Moeller hält sich mit veganer Ernährung fit



~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA053 vom 07.05.2019 muss es im ersten Satz des vierten Absatzes richtig heißen: ...im Frühjahr 1989... (nicht: 1889) --------------------------------------------------------------------- ~ Rust (APA/dpa) - Der Schauspieler und frühere Bodybuilder Ralf Moeller („Gladiator“) hat sich für seine körperliche Fitness nach mehreren Jahrzehnten von Fleisch, Fisch und Milchprodukten verabschiedet. „Ich bin seit einem Jahr auf dem veganen Weg und habe gelernt, dass Ernährung eine Schlüsselrolle hat“, sagte der 60-Jährige in Rust bei Freiburg.

„Früher dachte ich, Sport alleine macht gesund. Aber mindestens genauso wichtig ist, die Ernährung im Blick zu haben - vor allem, wenn man älter wird.“ Seit er beim Essen und Trinken auf tierische Produkte verzichte, fühle er sich gesünder und fitter, ohne etwas zu vermissen. „Meine Cholesterin- und alle anderen Werte sind so gut, wie nie zuvor.“

Moeller stammt aus Deutschland, er lebt in den USA. Im Europa-Park in Rust sammelte er Spenden für die Initiative „Skate-Aid“, die mit Skateboard-Parks weltweit Kinder und Jugendliche in Krisen-, Kriegs- und Armutsregionen unterstützt.

Vor 30 Jahren, im Frühjahr 1989, beendete Moeller seine Karriere als Bodybuilder und ist seither Schauspieler. Von November an ist er neben Henning Baum im Kinofilm „Der letzte Bulle“ zu sehen, der im Ruhrgebiet gedreht wurde. Zudem arbeitet er für Netflix an einer Hollywood-Serie mit den US-Regisseuren Tim Miller und David Fincher.




Kommentieren