Letztes Update am Di, 07.05.2019 14:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankfurter Rentenmarkt tendiert fester



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag gestiegen. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,27 Prozent auf 165,80 Punkten. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug minus 0,02 Prozent.

Enttäuschend ausgefallene Industriedaten dämpften die Risikobereitschaft an den Märkten und stützten die als sicher geltenden Staatsanleihen. Die Auftragseingänge in der Industrie legten im März zwar zu. Der Anstieg blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück. Zudem hatte es überdurchschnittlich viele Großaufträge gegeben. Die schwache Industrie hatte zuletzt das Wirtschaftswachstum in Deutschland belastet.

Weiterhin steht der Handelskonflikt zwischen den USA und China im Blick der Märkte. Die USA hatten zuletzt höhere Strafzölle auf chinesische Importe angekündigt, weil sie unzufrieden mit den Handelsgesprächen zwischen den beiden Ländern sind. Die überraschende Verschärfung hatte weltweit Ängste vor einer weiteren Eskalation des Handelskonflikts hervorgerufen.

Die Gespräche zwischen den beiden Wirtschaftsriesen gehen allerdings weiter. Wie die chinesische Regierung am Dienstagmorgen mitteilte, wird der chinesische Vizepremier Liu He in die USA zu der angesetzten Gesprächsrunde reisen. Die Teilnahme Lius war angesichts der jüngsten Zuspitzung fraglich gewesen und kann als positives Zeichen gewertet werden.




Kommentieren