Letztes Update am Di, 07.05.2019 16:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Grazerin (73) vergaß auf Pkw-Handbremse - Cousine (75) niedergestoßen



Graz (APA) - Eine 73-jährige Grazerin hat am Dienstag beim Abstellen ihres Pkw offenbar vergessen, die Handbremse anzuziehen. Der Wagen geriet auf der abschüssigen Straße ins Rollen und erfasste die 75-jährige Cousine der Frau, die versucht hatte, das Auto zu stoppen. Diese wurde niedergestoßen und schwer verletzt. Eine Ambulanz brachte sie ins LKH Graz.

Die Pensionistin war gegen 10.20 Uhr mit ihrem Pkw in Mariatrost unterwegs gewesen, um sich dort mit ihrer Cousine zu treffen, wie die Polizei mitteilte. Sie parkte den Wagen am Josefweg am Fahrbahnrand vor einem Anwesen. Als sie sich zu ihrer in der Nähe wartenden Verwandten begeben wollte, setzte sich der Wagen auf der abschüssigen Straße plötzlich in Bewegung. Sofort versuchten die Frauen das Fahrzeug zu stoppen. Dabei wurde die 75-jährige Grazerin erfasst und kam zu Sturz. Der Pkw rollte noch quer über die Mariatroster Straße und beschädigte dort den Zaun einer Kleingartenanlage.




Kommentieren