Letztes Update am Di, 07.05.2019 16:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kärntner am Mölltaler Gletscher von Lawine verschüttet und gerettet



Mölltaler Gletscher (APA) - Ein 24-jähriger Skifahrer ist am Dienstag am Mölltaler Gletscher in Kärnten von einer Lawine erfasst und großteils verschüttet worden. Ein englisch sprechender Wintersportler half und grub sofort das Gesicht des Kärntners frei. Mitarbeiter der Mölltaler Bergbahnen schaufelten den restlichen Schnee vom Skifahrer herunter. Er wurde nicht verletzt, berichtete die Landespolizeidirektion Kärnten.

Der 24-Jährige aus dem Bezirk Spittal an der Drau war am Vormittag auf dem Gletscher gefahren und hatte gegen 11.00 Uhr im freien Gelände nahe der Piste Nummer 2 ein Schneebrett ausgelöst. Er wurde mitgerissen und bis auf seinen rechten Unterarm verschüttet. Der zufällig vorbeikommende Freerider bemerkte die Lawine und rettete dem 24-Jährigen vermutlich das Leben.

Nachdem der Kärntner wieder aus den Schneemassen befreit war, konnte er selbst ins Tal abfahren. Er war laut Polizei alleine unterwegs und hatte eine Lawinenausrüstung bei sich.




Kommentieren