Letztes Update am Di, 07.05.2019 18:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt im Minus



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Dienstag in einem durch die Bank schwächeren europäischen Umfeld ebenfalls mit klaren Verlusten geschlossen.

Der FTSE-100 Index ging um 120,17 Einheiten oder 1,63 Prozent tiefer bei 7.260,47 Punkten aus dem Handel. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 12 Gewinner und 89 Verlierer gegenüber.

Wie heute bekannt wurde, wird Großbritannien an der Wahl zum Europäischen Parlament teilnehmen. Das bestätigte der britische Vize-Premierminister David Lidington am Dienstag in London. Gewählt wird demnach am 23. Mai. Die Regierung gesteht damit ein, dass der Brexit vor dem Wahltermin in Großbritannien nicht mehr vollzogen werden kann.

Herbe Verluste gab es am Dienstag bei den Londoner Ölwerten: Shell B gaben 3,88 Prozent nach und BP 2,72 Prozent. Cairn Energy und Premier Oil mussten bei den Mittelwerten sogar mehr als 5 Prozent Minus einstecken.

In positivem Terrain konnten sich im FTSE-100 einige Versorger halten. So stiegen SSE um 0,96 Prozent, Centrica um 0,66 Prozent und National Grid um 0,65 Prozent.

Die Lufthansa nimmt trotz Warnungen von Aktionären das nächste Übernahmeziel ins Visier und will sich durch den Zukauf von Condor stärken. Dem Reisekonzern Thomas Cook sei ein erstes unverbindliches Angebot zur Übernahme der Tochter Condor unterbreitet worden, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr am Dienstag auf der Hauptversammlung in Bonn. Thomas-Cook-Papiere stiegen in Folge um mehr als 6 Prozent.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA464 2019-05-07/18:15




Kommentieren