Letztes Update am Di, 07.05.2019 23:41

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pompeo wegen „Eskalation“ des Iran kurzfristig im Irak



Bagdad (APA/AFP/Reuters) - US-Außenminister Mike Pompeo hat seine Deutschland-Reise am Dienstag wegen der Spannungen mit dem Iran abgesagt und ist in den Irak gereist. Der Iran „eskaliere“ seine Aktivitäten, erklärte Pompeo. Er traf den irakischen Ministerpräsidenten Adel Abdul Mahdi in Bagdad und hatte zuvor gesagt, dass sich die USA angesichts der verstärkten Aktivitäten des Irans um die Souveränität des Iraks sorgten.

„Ich wollte nach Bagdad reisen, um mit der dortigen Führung zu sprechen, um ihr zu versichern, dass wir bereit sind, dafür zu sorgen, dass der Irak eine souveräne, unabhängige Nation ist“, erklärte Pompeo gegenüber Journalisten. Der Iran will Medienberichten zufolge am Mittwoch die schrittweise Reduzierung seiner Verpflichtungen aus dem Atomabkommen ankündigen.




Kommentieren