Letztes Update am Mi, 08.05.2019 10:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sprint mit Milliardenverlust - Unerwartet hoher Kundenschwund



New York (APA/Reuters) - Der US-Mobilfunkanbieter Sprint hat im abgelaufenen Quartal einen Milliardenverlust verbucht. Unter dem Strich sei ein Fehlbetrag von 2,17 Mrd. Dollar (1,94 Mrd. Euro) gestanden, nach einem Plus von 69 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Nettobetriebsumsatz erhöhte sich um 4,4 Prozent auf 8,44 Mrd. Dollar.

Im Berichtszeitraum habe Sprint netto 189.000 Kunden verloren. Sprint plant einen Zusammenschluss im Volumen von 26 Mrd. Dollar mit der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US. Die Nummer drei und vier des US-Mobilfunkmarkts ringen um die Zustimmung sowohl der Aufsichtsbehörde FCC als auch des Justizministeriums.

~ WEB http://www.sprint.com/ ~ APA147 2019-05-08/10:23




Kommentieren