Letztes Update am Mi, 08.05.2019 12:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt am Vormittag mit Zugewinnen



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Mittwoch, am späten Vormittag mit Aufschlägen gezeigt. Auch der in Frankfurt notierte Euro-Bund-Future präsentierte Gewinne. Schwache Vorgaben aus Übersee ließen die Börsenbarometer diesseits des Atlantiks fallen und die Nachfrage nach sicheren Fixverzinslichen steigen.

Dass Chinas Exporte im April stärker als erwartet gesunken waren, belastete die Aktienmärkte. Die Volksrepublik, die derzeit mit den USA um eine Lösung im Handelsstreit ringt, verschiffte vergangenen Monat offiziellen Daten vom Mittwoch zufolge weltweit 2,7 Prozent weniger Waren als ein Jahr zuvor. Ökonomen hatten mit einem Plus von 3,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gerechnet.

Österreichische Unternehmen hatte indes in den ersten beiden Monaten des heurigen Jahres mehr Waren ins Ausland geliefert. Die Exporte stiegen im Zeitraum Jänner bis Februar um 7,2 Prozent auf 25,5 Mrd. Euro, teilte die Statistik Austria mit. Der Gesamtwert der Einfuhren erhöhte sich laut vorläufigen Ergebnissen um 8,3 Prozent auf nominell 26,18 Mrd. Euro.

Heute um 11.40 Uhr notierte der marktbestimmende Juni-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 166,17 um 9 Ticks über dem letzten Settlement von 166,08. Das bisherige Tageshoch lag bei 166,27, das Tagestief bei 165,92. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 35 Basispunkte. Der Handel verläuft bei hohem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 254.709 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,02 (zuletzt: 1,04) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,25 (0,26) Prozent, die fünfjährige mit -0,26 (-0,25) Prozent und die zweijährige lag bei -0,57 (-0,55) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 42 (zuletzt: 43) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 41 (41) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 30 (31) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 5 (6) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsenkurs --- -- --- Geld Brief (in BP) Vortag Bund 47/02 30 1,50 111,46 111,67 1,02 42 110,06 Bund 29/02 10 0,75 102,41 102,46 0,25 41 101,95 Bund 24/10 5 0,00 110,45 110,62 -0,26 30 110,34 Bund 21/09 2 3,90 109,60 109,65 -0,57 5 109,61 ~




Kommentieren