Letztes Update am Mi, 08.05.2019 18:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Masern - Mann in Kufstein in Tirol erkrankt



Kufstein (APA) - In Kufstein in Tirol ist ein Mann an Masern erkrankt. Die Bestätigung des Virologielabors ist laut Land am Mittwochnachmittag eingetroffen. Der Hausarzt des Mannes hatte die Erkrankung bereits vermutet und ihn zur weiteren Behandlung an das Bezirkskrankenhaus Kufstein geschickt. Dort wurde der Patient umgehend isoliert, um keine anderen Personen anzustecken, hieß es.

Jene Personen, die in Kontakt mit dem Mann waren oder gewesen sein könnten, seien seitens der Bezirkshauptmannschaft Kufstein bereits kontaktiert worden. „Wir haben alle möglichen Maßnahmen ergriffen, um die weitere Verbreitung von Masern zu verhindern und beobachten allen Entwicklungen genauestens“, meinte Bezirkshauptmann Christoph Platzgummer. Den Arbeitskollegen und dem weiteren Umfeld des Mannes wurde die Masernimpfung als Schutz vor einer Erkrankung angeboten, teilte das Land in einer Aussendung mit.

Typische Vorsymptome einer Masernerkrankung sind hohes Fieber, Lichtscheu und/oder Augenträufeln, trockener Husten und üblicherweise ein bis vier Tage noch diesen Vorsymptomen auftretender großfleckiger Hautausschlag, beginnend hinter Ohren und im Gesicht, der sich auf den ganzen Körper ausbreitet. „Bei Auftreten von Symptomen, die den Verdacht einer Masernerkrankung begründen, soll die Hausärztin oder der Hausarzt telefonisch kontaktiert werden und Kontakt mit anderen vermieden werden, um eine Ansteckung möglichst zu verhindern“, riet Platzgummer.




Kommentieren