Letztes Update am Mi, 08.05.2019 18:38

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt geringfügig höher, FTSE-100 gewinnt 0,2 Prozent



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt ist am Mittwoch kaum vom Fleck gekommen. Der FTSE-100 Index ging um 10,53 Einheiten oder 0,15 Prozent höher bei 7.271,00 Punkten aus dem Handel. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 48 Gewinner und 51 Verlierer gegenüber. Zwei Titel notierten unverändert.

Der neu aufflammende Handelskonflikt zwischen den USA und China dürfte die Stimmung der Anleger weiterhin etwas getrübt haben. US-Präsident Donald Trump hatte vergangene Woche angedroht, die Zölle auf chinesische Wareneinfuhren deutlich zu erhöhen. Nichtsdestotrotz wollen die Vertreter der beiden Volkswirtschaften ihre Gespräche am morgigen Donnerstag fortsetzen. Kursbewegende Konjunkturdaten wurden am Mittwoch hingegen keine veröffentlicht.

Unter den Einzelwerten sorgten die Geschäftszahlen von ITV und Imperial Brands für Enttäuschung. Der Fernsehkonzern ITV rechnet wegen des geplanten EU-Austritts Großbritanniens mit einem schwächelnden Werbegeschäft im ersten Halbjahr, was der Aktie einen Kursrutsch von 6,08 Prozent bescherte.

Der Tabakkonzern Imperial Brands konnte mit seinem operativen Gewinn im ersten Geschäftshalbjahr die Erwartungen zwar übertreffen, doch die Umsätze fielen schwächer aus als prognostiziert. Die Imperial-Brands-Aktie sackte 6,32 Prozent ein.

Zudem dürfte ein Analystenkommentar den Aktienkurs des Bergbaukonzerns Glencore belastet haben. Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für die Glencore-Aktie gesenkt und ihre Kaufempfehlung „Overweight“ dabei bestätigt. Nach den jüngst von einigen Konzernen gesenkten Jahreszielen hätten die Barclays-Analysten ihre Ergebnisschätzungen nach unten revidiert, hieß es in einer Branchenstudie. Die Papiere von Glencore schlossen um 0,88 Prozent tiefer.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA531 2019-05-08/18:34




Kommentieren