Letztes Update am Mi, 08.05.2019 18:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zürcher Börse schließt freundlich, SMI gewinnt 0,47 Prozent



Zürich (APA/dpa-AFX) - Am Schweizer Aktienmarkt hat sich am Mittwoch nach einem lange Zeit richtungslosen Verlauf doch noch eine festere Tendenz durchgesetzt. Der Züricher Leitindex SMI schloss 0,47 Prozent höher bei 9.621,96 Punkten. Getragen wurde der Anstieg von der Hoffnung der Anleger, dass der US-chinesische Handelsstreit nicht eskaliert, sondern bald beigelegt wird.

Die Blicke blieben weiter fest nach Washington gerichtet, hieß es in Börsenkreisen. Dort wollen sich die beiden Großmächte am Donnerstag und Freitag wieder an den Verhandlungstisch setzen. Dies weckte bei verschiedenen Investoren die Hoffnung, dass sich die Drohungen hinsichtlich höherer Zölle von US-Präsident Trump doch noch als leer herausstellen könnten. Andere Beobachter gehen davon aus, dass die Finanzmärkte die Einpreisung höherer Zölle und damit auch negativer Auswirkungen auf die globale Wirtschaft noch nicht beendet haben. Auf der anderen Seite dürfte eine rasche Einigung an den Märkten wohl mit anziehenden Kursen quittiert werden, hieß es weiter.

Starke Anstiege verbuchten mit den Aktien von ams (+3,4 Prozent), Temenos (+1,5 Prozent) und Swatch (+0,9 Prozent) zyklische Werte, die zuletzt wegen des zu eskalieren drohenden Zollstreits auch stark gelitten hatten.

Bei Swatch hat eine positive Einschätzung von Morgan Stanley zusätzlich geholfen. Die Verkäufe von Luxusgütern in China seien seit Anfang des Jahres stärker ausgefallen als erwartet, schrieb die Bank in einer Branchenstudie. Auch Richemont (+0,9 Prozent) legten zu.

Die Papiere der Privatbank Julius Bär, die ebenfalls etwas Luft abgelassen hätten, zogen um 1,3 Prozent an. Die Aktien der Großbanken Credit Suisse (+0,3 Prozent) und UBS (+0,2 Prozent) stießen im Verlauf ebenfalls in die Gewinnzone vor.

Zu den Gewinnern zählten mit Lonza (+1,4 Prozent), Alcon (+1,2 Prozent) und Vifor (+0,9 Prozent) zudem Aktien mit einer defensiven Ausrichtung auf den Gesundheitsbereich.

Eine Stütze des Zürcher Marktes waren außerdem die schwergewichtigen Nestle-Aktien (+0,9 Prozent), die praktisch auf einem neuen Rekordhoch schlossen.

Bei den Versicherungen waren die Vorzeichen bei den Aktien von Zurich Insurance (+0,3 Prozent) und des Lebensversicherers Swiss Life (-0,3 Prozent) gemischt. Beide Gesellschaften veröffentlichen am Donnerstag ihren Quartalsbericht.

Zu den wenigen Verlierern zählten Adecco (-1,3 Prozent). Die Aktien des Stellenvermittlers standen allerdings am Vortag nach einem guten Quartalsbericht in der Gunst der Anleger.

Ebenfalls schwächer zeigten sich die Zykliker Kühne + Nagel (-0,5 Prozent), Schindler (-0,1 Prozent) und ABB (-0,2 Prozent).

~ ISIN CH0009980894 ~ APA533 2019-05-08/18:39




Kommentieren