Letztes Update am Mi, 08.05.2019 19:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen arbeiten sich im Verlauf ins Plus vor



New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörsen haben am Mittwoch im Verlauf mit moderaten Aufschlägen tendiert. Gegen 19.10 Uhr notierte der Dow Jones mit einem Plus von 82,72 Zählern oder 0,32 Prozent bei 26.047,81 Punkten. Der S&P-500 Index lag 7,19 Punkte oder 0,25 Prozent in der Gewinnzone bei 2.891,24 Zählern. Der Nasdaq Composite Index gewann 16,98 Zähler oder 0,21 Prozent auf 7.980,74 Einheiten.

Nachdem die US-Indizes zur Eröffnung noch wenig bewegt notiert hatten, konnten sie im Handelsverlauf eine positive Tendenz aufweisen. Vor der Fortsetzung des Handelsgespräche mit China am Donnerstag und Freitag rückte bereits der Handelsstreit wieder in den Fokus: Die chinesische Regierung hat den USA mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht. Sollten die USA die geplanten Zollerhöhungen umsetzen, werde China „notwendige Gegenmaßnahmen“ ergreifen, teilte das Handelsministerium am Mittwoch in Peking mit.

Bei den Konjunkturdaten zeigt sich, dass die Rohölbestände der USA in der vergangenen Woche überraschend gefallen sind. Die Vorräte sanken um 4,0 Millionen auf 466,6 Millionen Barrel, wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten hingegen mit einem Anstieg um 1,9 Millionen Barrel gerechnet.

Unter den Einzelwerten hatten Anleger insbesondere die Aktien von Lyft im Blick. Der Uber-Konkurrent hatte am Vorabend nach Handelsschluss Quartalszahlen vorgelegt und die Anleger für das Gesamtjahr 2019 auf den bisher größten Verlust in der Firmengeschichte eingestellt. Im Verlauf verbilligten sich die Anteilsscheine von Lyft um satte 7 Prozent.

Die Aktien von Microchip Technology büßten 2,5 Prozent ein, nachdem der Halbleiterhersteller mit seinem bereinigten Ergebnis je Aktie die Investoren enttäuscht hatte.

Die Papiere von Walmart dämmten ihre Verluste etwas ein und gaben noch um 0,5 Prozent nach. Ein Analystenkommentar nährte Befürchtungen, dass der Einzelhändler kurzfristig unter Druck geraten könnte.

Die Papiere von Mosaic verteuerten sich unterdessen um gut 3 Prozent und erholten sich damit vom vorangegangenen Kursrutsch. Am Vortag hatte der Düngemittelhersteller einen enttäuschenden Ergebnisausblick geliefert. Nun verliehen Kaufempfehlungen der Investmentbanken JP Morgan und Credit Suisse der Aktie wieder Auftrieb.

Nach Börsenschluss wird unter anderem der Medienkonzern Walt Disney Geschäftszahlen präsentieren. Im Vorfeld legte der Disney-Kurs um 1,24 Prozent zu.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA545 2019-05-08/19:26




Kommentieren