Letztes Update am Do, 09.05.2019 09:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse Tokio mit dritten Verlusttag, Nikkei-225 gibt 0,93 Prozent ab



Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt ist am Donnerstag den dritten Tag in Folge mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 0,93 Prozent bei 21.402,13 Zählern. Der Topix Index fiel um 1,38 Prozent auf 1.550,71 Einheiten. 275 Kursgewinnern standen 1.804 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 37 Titel.

Konjunkturseitig dürfte der sich zuspitzende Handelsstreit zwischen den zwei größten Volkswirtschaften der Welt, den USA und der Volksrepublik China, Börsianer beunruhigen. Unmittelbar vor neuen Handelsgesprächen am Donnerstag und Freitag warf US-Präsident Donald Trump der Regierung in Peking Wortbruch vor. Aus Verärgerung bekräftigte Trump, die bereits geltenden Sonderzölle auf Importe aus China im Wert von 200 Milliarden Dollar von Freitag an zu erhöhen. Als Vergeltung kündigte China „notwendige Gegenmaßnahmen“ an.

Frische Zahlen den japanischen Autoherstellers Honda Motor bescherten den Anlegern der Aktie ein Minus von 4,68 Prozent. Der Konzern habe im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinneinbruch von 42,2 Prozent, war bereits am Vortag bekannt geworden. Für das laufende Geschäftsjahr (per Ende März 2020) rechnet der Autobauer jedoch mit steigenden Erträgen.

Die Anteilsscheine von Sumitomo waren dagegen gut gesucht und stiegen um 3,40 Prozent. Sowohl Gewinn als auch Umsatz für das volle Geschäftsjahr des japanischen Mischkonzerns waren höher ausgefallen als im Vorjahr.

Titel von Yahoo Japan sprangen an die Spitze des japanischen Leitindex mit plus 9,39 Prozent. Der Konzern hatte zuvor in einer Presseaussendung von neu emittierten Aktien berichtet.

Am anderen Ende des Nikkei-225 sackten Chiyoda um 7,69 Prozent ab. Im Jahresergebnis stand eine gehörige Verluststeigerung zu Buche. Ihr voraus ging ein Umsatzrückgang von 33 Prozent.

Zuletzt legte auch das Index-Schwergewicht Softbank frische Zahlen vor. Die Kursbewegung hielt sich jedoch mit plus 0,70 Prozent in Grenzen. Der Nettogewinn der Beteiligungsgesellschaft stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 17,5 Prozent. Im Vorjahr hatte sich der Ertrag noch um 16,0 Prozent verringert.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA097 2019-05-09/09:09




Kommentieren