Letztes Update am Do, 09.05.2019 10:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Talanx sieht Inlands- und Industriegeschäft wieder auf Kurs



Hannover (APA/Reuters) - Der deutsche Versicherungskonzern Talanx hat seine beiden größten Baustellen im Griff. Im deutschen Privatkundengeschäft seien die Gewinne im ersten Quartal deutlich gestiegen, in der deutschen Industrieversicherung habe Talanx die geplanten Preiserhöhungen größtenteils schneller als geplant durchgesetzt, sagte Finanzvorstand Immo Querner am Donnerstag in Hannover.

Er bekräftigte die Erwartung, den Nettogewinn heuer auf 900 (2018: 703) Mio. Euro zu steigern. „Wir gehen mit noch größerer Zuversicht in die verbleibenden Monate“, sagte Querner. „Wir glauben, dass wir den Ergebnisrückgang der vergangenen Jahre wieder wettmachen können.“

Konzernweit stieg der Nettogewinn in den ersten drei Monaten des Jahres um 8 Prozent auf 235 Mio. Euro, die Prämien-Einnahmen erhöhten sich um 11 Prozent auf 11,7 Mrd. Euro. Im Geschäft mit deutschen Privatkunden, das Talanx einem groß angelegten Umbau unterzogen hat, verbesserte sich das operative Ergebnis um 58 Prozent. Vor allem die Lebensversicherung habe - den Niedrigzinsen zum Trotz - eine „sehr erfreuliche Entwicklung genommen“, sagte Querner.

In der Industrieversicherung, in der Talanx als Platzhirsch in Deutschland von Fabrikbränden und Produktions-Ausfällen zuletzt stark betroffen war, seien 87 Prozent der geforderten Preiserhöhungen bereits umgesetzt - bei einem Prämienrückgang von nur neun Prozent. Das werde sich im Laufe des Jahres auf die Ergebnisse auswirken, sagte der Finanzvorstand. Talanx will die Schaden-Kosten-Quote in der Sparte mit den Preiserhöhungen auf 100 Prozent verbessern.

~ ISIN DE000TLX1005 WEB http://www.talanx.com/ ~ APA126 2019-05-09/10:03




Kommentieren