Letztes Update am Do, 09.05.2019 10:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neun Tote bei Taliban-Angriff auf Hilfsorganisation in Kabul



Kabul (APA/dpa) - Die Zahl der Toten nach einem Taliban-Angriff auf eine internationale Hilfsorganisation in der afghanischen Hauptstadt Kabul am Mittwoch ist auf neun gestiegen. Dies teilte ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums am Donnerstag mit. Unter den Opfern seien fünf Polizisten, ein Wachmann und drei Zivilisten. Bei der fast sechsstündigen Attacke wurden außerdem 20 Zivilisten verletzt.

Die fünf Angreifer wurden getötet. Ziel des Angriffs war die Organisation Counterpart International gewesen. Diese hat ihren Hauptsitz in Arlington im US-Bundesstaat Virginia und arbeitet mit der US-Entwicklungsbehörde USAID zusammen. Die Angreifer hatten eine Autobombe detonieren lassen und waren dann losgestürmt. Spezialeinheiten der Polizei brachten 200 Mitarbeiter der Organisation in Sicherheit.

Afghanistans Große Ratsversammlung Loya Jirga hatte sich erst vor wenigen Tagen für eine sofortige und konsequente Feuerpause während des Ramadans ausgesprochen, der am Montag begonnen hat. Die radikalislamischen Taliban hatten jedoch angekündigt, ihren „Heiligen Krieg“ fortzusetzen. Derzeit führen Vertreter der USA und hochrangige Taliban in Katars Hauptstadt Doha Gespräche über einen möglichen Frieden in Afghanistan.




Kommentieren