Letztes Update am Do, 09.05.2019 12:05

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kommission: Serbischer Finanzminister kein Plagiator



Belgrad (APA) - In dem langjährigen Streit um die Dissertation des serbischen Finanzministers Sinisa Mali hat eine Expertenkommission den Politiker nun von den Vorwürfen freigesprochen. Die Kommission von der Belgrader staatlichen Fakultät der Organisationswissenschaften (FON) stellte laut Medienberichten fest, dass der Minister seine Dissertation nur „ein wenig abgeschrieben“ habe.

Konkret soll es sich um „knapp sieben Prozent“ der Doktorarbeit handeln. Nach Meinung der Experten sei daher die Dissertation des Ministers im Wesentlichen selbst verfasst worden. Sein Doktortitel wird demnach nicht infrage gestellt.

Auf die Dissertation des früheren Bürgermeisters von Belgrad hatte im Juli 2014 der aus Serbien stammende und im deutschen Wiesbaden lehrende Finanzprofessor Rasa Karapandza hingewiesen. Er hat nun eine Beschwerde gegen die Meinung der Expertenkommission angekündigt, berichtete die Tageszeitung „Danas“ am Donnerstag.

Wie der TV-Sender N1 berichtete, habe der Finanzminister nur zwei von 126 Zitaten in seine Dissertation korrekt vermerkt. Ohne jegliche Angabe von Quellen kämen sogar 4.500 Wörter fremder Autoren vor, hieß es.

Mali gilt als einer der engsten Mitarbeiter von Präsident Aleksandar Vucic. Umstritten war allerdings nicht nur die Dissertation dieses Ministers. Auch die Doktorarbeiten von Innenminister Nebojsa Stefanovic und der Notenbankpräsidentin Jorgovanka Tabakovic wurden infrage gestellt.

Plagiatsvorwürfe gegen die Doktorarbeiten von Politikern haben in den vergangenen Jahren in mehreren europäischen Ländern für Debatten gesorgt. Der ungarische Staatspräsident Pal Schmitt verlor deswegen 2012 sein Amt; auch der deutsche Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg musste aus diesem Grund 2011 gehen. Zuletzt wurden dem slowakischen Parlamentspräsidenten Andrej Danko Plagiate nachgewiesen, Bemühungen um seine Absetzung scheiterten jedoch.




Kommentieren