Letztes Update am Do, 09.05.2019 12:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Gipfel - Merkel ruft zu Geschlossenheit auf: „Welt schläft nicht“



Sibiu (Hermannstadt) (APA/dpa/AFP) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Europäische Union zur Geschlossenheit aufgerufen, um sich im internationalen Wettbewerb behaupten zu können. „Die Welt schläft nicht“, sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag zum Auftakt des EU-Gipfels im rumänischen Sibiu (Hermannstadt).

„Wir müssen innovativ sein, wir müssen stark sein, wir müssen geeint sein. Und dafür werden wir heute werben.“ Es gehe darum zu zeigen, dass die EU trotz aller Differenzen zum gemeinsamen Handeln in der Lage sei, um Frieden und Wohlstand zu sichern.

Merkel bezeichnete das Treffen in Sibiu am Europatag als symbolisch für viele Entwicklungen in der Geschichte der EU. Sie verwies einerseits auf die Rede des französischen Außenministers Robert Schuman vom 9. Mai 1950, in der dieser die Gründung der europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) vorgeschlagen hatte, die zur Keimzelle der EU wurde.

Merkel sprach aber auch den Fall des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren an und die große EU-Erweiterungsrunde vor 15 Jahren, durch die viele ehemalige Ostblock-Staaten Mitglied wurden.

Auf dem informellen EU-Gipfel ohne Großbritannien wollen sich die anderen 27 Staats- und Regierungschefs mit der Zukunftsagenda der EU befassen. Mehrere Teilnehmer haben Reformvorschläge vorgelegt, darunter auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Der Entwurf für die Gipfelerklärung ist aber sehr allgemein gehalten.




Kommentieren