Letztes Update am Fr, 10.05.2019 06:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Der Schwimmende Salon in Bad Vöslau mit Fixsternen und Neulingen



Bad Vöslau (APA) - Der Schwimmende Salon im Thermalbad Vöslau wird bei seiner achten Auflage ab 28. Juni „Fixsterne“ ebenso wie neue Künstler begrüßen. Als „bewährte Kräfte“ sind u.a. Harald Schmidt und Philipp Hochmair zu Gast. Zu den „Newcomern“ zählen einer Aussendung zufolge Ursula Strauss und Caroline Peters.

Eröffnet wird der Salon von Harald Schmidt. Die deutsche TV-Legende reist schon zum dritten Mal und „mit großer Freude“ nach Bad Vöslau. Schmidt wird aus den Patrick-Melrose-Romanen lesen, „bösartige britische Dekadenz“ von Edward St. Aubyn, so Festivalgründerin und Intendantin Angelika Hager. Aus dem Burgtheater kommen wieder Michael Maertens und Roland Koch in den Süden Wiens (5. Juli), um Texte von Yasmina Reza zu performen.

Am 12. Juli wird erstmals eine Dreier-Formation auf der Wasser-Bühne Arthur Schnitzler zum Leben erwecken: Zu Petra Morze und Manuel Rubey, die schon einmal das Bad unter Strom gesetzt haben, gesellt sich Alma Hasun aus der Josefstadt. Ein Künstler, der den Schwimmenden Salon seit seinen Anfängen begleitet, ist der diesjährige Romy-Preisträger Philipp Hochmair. Mit Ulrike Beimpold als Buhlschaft und der Band „Elektrohand Gottes“ rockt die Truppe am 19. Juli „Jedermann Reloaded“.

Ursula Strauss und Raphael van Bargen lesen am 16. August „Anna Karenina“. Nestroy-Preisträgerin Caroline Peters beschließt das Festival am 30. August mit Virginie Despentes und dem Paris-Roman „Das Leben des Vernon Subutex“.

(S E R V I C E - Der Schwimmende Salon 2019, Thermalbad Bad Vöslau, 28. Juni, 5., 12. und 19. Juli sowie 16. und 30. August, jeweils 19.30 Uhr, Eintritt: 28 Euro, Tickets an der Thermalbad Kassa oder unter ÖTicket.com und bei ÖTicket Verkaufsstellen, die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt, es gibt 100 Schlechtwetter-Plätze, weitere Informationen: www.thermalbad-voeslau.at)




Kommentieren