Letztes Update am Fr, 10.05.2019 11:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Österreichisches „Airship“ will Waldluft nach Rom bringen



Rom/Wien (APA) - Ein kleiner österreichischer Wald soll frische Luft nach Rom bringen - und zwar in Form eines Spaceshuttles, das bei den Römern die Neugier für Österreichs Natur wecken soll. In den Gärten des vom Stararchitekten Renzo Piano entworfenen Musikauditoriums hat am Freitag die Österreich Werbung Italien mit dem österreichischen Designteam Breathe Earth Collective das „Airship.03“ eingeweiht.

Die „Wald-Wunderkammer“ umfasst mehr als 500 Pflanzen, darunter Moose, Farne und auch Bäume wie Lärche, Zirbe, Tanne und Ahorn. Besucher können bei einem Temperaturunterschied von rund fünf Grad Frischluft aus dem Wald atmen.

Das „Airship.03“ wurde im Rahmen der römischen Gartenmesse „Festival del Verde e del Paesaggio“ vorgestellt, an der die Österreich Werbung Italien erstmals mit Agrar Markt Austria Marketing teilnimmt. „Mit allen Sinnen in die österreichische Natur eintauchen und sich über Kühle mitten in der Stadt erfreuen, das ist die Botschaft der Installationen. Dabei stellen wir das Thema ‚Atmen‘ in den Mittelpunkt“, betonte Oskar Hinteregger, Leiter der Österreich Werbung für Italien, im Gespräch mit der APA in Rom. Das Festival läuft noch bis Sonntag.

1,125 Millionen italienische Touristen haben im vergangenen Jahr Österreich besucht. Die beliebtesten Destinationen waren Tirol und Wien, berichtete Hinteregger. 65 Prozent der Italiener reisen im Sommer nach Österreich und 35 Prozent im Winter. Wichtig sei es, auch Gäste aus Süditalien zu gewinnen, da diese wegen der größeren Distanz längere Aufenthalte planen, meinte Hinteregger.




Kommentieren