Letztes Update am Fr, 10.05.2019 13:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radfahrer aus Oberösterreich starb bei Verkehrsunfall im Bezirk Melk



Blindenmarkt (APA) - Bei einem Verkehrsunfall in Blindenmarkt (Bezirk Melk) ist am späten Donnerstagabend ein Radfahrer aus Oberösterreich getötet worden. Der 34-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land wurde nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich mutmaßlich von einem Auto der Marke Audi gerammt. Dabei wurde ihm ein Unterschenkel abgetrennt. Nach dem Pkw-Lenker wird gefahndet.

Beamte der Polizeiinspektion Neumarkt a.d. Ybbs waren am Freitag in den frühen Morgenstunden über die Auffindung eines menschlichen Unterschenkels auf der Atzelsdorferstraße im Gemeindegebiet von Blindenmarkt informiert worden. Etwa 80 Meter entfernt wurde in der Folge eine männliche Leiche entdeckt, neben der ein Rennrad lag. Das Opfer trug einen Fahrradhelm.

Aufgrund der Erhebungen wird der Polizei zufolge angenommen, dass der 34-Jährige während einer Trainingsfahrt mit seinem Rennrad am Donnerstag gegen 22:00 Uhr von einem vorerst unbekannten Fahrzeuglenker erfasst und getötet wurde. An der Unfallstelle wurden Kfz-Teile eines Audi A6, Kombi oder Limousine, Modell 4B, Erstzulassung 2002 bis 2004 vorgefunden. Der Wagen müsste Beschädigungen rechts vorne an Scheinwerfer, Stoßstange, Außenspiegel und Kotflügel aufweisen. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Neumarkt a.d. Ybbs unter der Tel.: 059133-3139100 erbeten.




Kommentieren