Letztes Update am Fr, 10.05.2019 16:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


In Italien bleibt Verstaatlichung von Krisenbank Carige eine Option



Rom (APA/Reuters) - Italiens Regierung schließt eine Verstaatlichung der Krisenbank Carige nach dem Scheitern des jüngsten Rettungsplans nicht aus. „Wir können nichts ausschließen, einschließlich einer vorsorglichen Rekapitalisierung. Wir sind wieder da, wo wir im Jänner waren“, sagte Vize-Verkehrsminister Edoardo Rixi.

Nach dem Rückzug des US-Vermögensverwalters Blackrock hatte Regierungschef Giuseppe Conte am Donnerstag gesagt, alle Bedingungen seien gegeben, einen anderen Investor für das Geldhaus zu finden. Eine Verstaatlichung sei nicht geplant.

Italiens zehntgrößte Bank war wegen eines jahrelangen Missmanagements und der Wirtschaftskrise in ihrer Heimatregion in Schieflage geraten.




Kommentieren