Letztes Update am Fr, 10.05.2019 18:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


BAWAG - Analysten sehen für Q1 Gewinnanstieg



Wien (APA) - Für die am kommenden Dienstag zur Veröffentlichung anstehenden Zahlen zum ersten Quartal 2019 der BAWAG erwarten Analysten von Erste Group und Raiffeisen Centrobank (RCB) im Durchschnitt einen deutlichen Anstieg beim Nettogewinn sowie einen Zuwachs beim Nettozinsertrag. Beim Provisionsüberschuss hingegen rechnen die Analysten im Mittel mit einem Rückgang.

Der Nettogewinn im Auftaktquartal wird mit 92,9 Mio. Euro um 7,4 Prozent höher prognostiziert als im entsprechenden Vorjahresquartal (86,5 Mio. Euro). Mit einem ebenso klaren Anstieg wird beim Nettozinsertrag gerechnet: Hier erwarten die Analysten durchschnittlich ein Plus von 2,8 Prozent auf 213,6 Mio. Euro (Q1 2018: 207,8 Mio. Euro). Beim Provisionsüberschuss erwarten die Experten hingegen einen im Schnitt um 3,4 Prozent niedrigeren Wert von 72 Mio. Euro.

In einem Kurzkommentar der Erste Group geht der Experte Thomas Unger auf seine Schätzungen ein: Die Kernumsätze sollen im Jahresvergleich zulegen, wohingegen unter anderem die Risikokosten und Betriebsausgaben sinken dürften. Analyst Stefan Maxian von der RCB sieht indes „M&A“-Effekte, die u.a. auf den im März vollzogenen Kauf der Schweizer Zahnärztekasse AG zurückzuführen seien.

Prognosen für BAWAG für das 1. Quartal 2019 in Mio. Euro:

~ 1. Quartal 2019 Mittel Vorjahr Veränderung Nettozinsertrag 213,6 207,8 2,8% Provisionsüberschuss 72 74,5 -3,4% Nettogewinn 92,9 86,5 7,4% ~

~ ISIN AT0000BAWAG2 WEB http://www.bawagpsk.com ~ APA538 2019-05-10/18:02




Kommentieren