Letztes Update am Fr, 10.05.2019 18:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Entwicklungsrat beschäftigt sich mit Klimaschutz



~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA487 vom 10.05.2019 muss es im Untertitel sowie im ersten Satz des ersten Absatzes „Donnerstag“ (nicht: Mittwoch) heißen. --------------------------------------------------------------------- ~ Brüssel (APA) - Der EU-Entwicklungsrat am kommenden Donnerstag (16. Mai) wird sich vor allem mit dem Thema Klimaschutz beschäftigen. Die zuständigen Minister wollen in Brüssel Möglichkeiten ausloten, wie Fortschritte in der Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens und der sogenannten „Agenda 2030“, den von der UNO definierten 17 Nachhaltigkeitszielen, erreicht werden können.

Die Gespräche sind vor allem als Vorbereitung für das Hochrangige Politische Forum für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, das von 8. bis 19. Juli stattfindet, sowie für den „Climate Action Summit“ und den Nachhaltigkeitsgipfel der UN im September gedacht. Besprochen werden soll, wie die EU bei diesen Treffen eine Führungsposition einnehmen kann, verlautete am Freitag aus hochrangigen EU-Kreisen. Nachdenken wollen die Staatenvertreter auch darüber, wie junge Menschen als „Schlüsselakteure“ in diesen Prozess besser eingebunden werden können.

Ebenfalls auf der Agenda wird das Thema Sahel stehen - vor allem, was das langfristige Engagement der EU in der Region betrifft. Dies geschehe ergänzend zu den Gesprächen der EU-Außen- und Verteidigungsminister am Montag und Dienstag, hieß es.

Nach dem Austausch am Vormittag soll es bei einem informellen Mittagessen dann noch um finanzielle Fragen gehen. Konkret werden die Entwicklungsminister darüber grübeln, wie Privatinvestitionen in unterentwickelte Länder forciert werden können und ob die bestehende Finanzarchitektur die gewünschten Wirkungen garantiert.




Kommentieren