Letztes Update am Sa, 11.05.2019 14:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Eishockey: Vizeweltmeister Schweiz deklassierte Aufsteiger Italien



Bratislava/Kosice (APA) - Die Schweiz hat am Samstag einen souveränen Einstand in die Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei gefeiert. Der Vizeweltmeister deklassierte in der Österreich-Gruppe B in Bratislava den überforderten Aufsteiger Italien mit 9:0 (4:0,2:0,3:0).

Zum fünften Mal hintereinander eröffnete die Schweiz eine WM gegen einen Aufsteiger, viermal mussten sie dabei Punkte abgeben, zweimal auch gegen Österreich. Diesmal standen die drei Punkte nie infrage.

Kevin Fiala von Minnesota Wild, einer von vier NHL-Spielern der Eidgenossen, eröffnete nach 77 Sekunden das Schützenfest und war letztlich mit drei Toren und einem Assist der herausragende Spieler.

Gregory Hofmann (8.), Lino Martschini (11.) und Andres Ambühl (20./PP) sorgten für eine klare 4:0-Führung nach dem ersten Drittel, mit dem die Italiener sogar noch gut bedient waren. Am Schluss stand ein Kantersieg mit neun Treffern aus 61 Torschüssen.

Die Schweizer erhalten noch Verstärkung aus der NHL. Sven Andrighetto von Colorado Avalanche wird am Sonntag in Bratislava erwartet und soll am Dienstag (20.15 Uhr) gegen Österreich erstmals spielen.




Kommentieren