Letztes Update am Sa, 11.05.2019 20:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tennis: Thiem verpasste 3 - „Kleine Dinge haben Ausschlag gegeben“



Madrid (APA) - Dominic Thiem war alles andere als bitter enttäuscht nach der knappen Niederlage. Der 25-Jährige, der sich doch noch vor seinem Doppel-Halbfinale für die Medien Zeit nahm, resümierte zufrieden. „Ich denke, dass es generell ein ganz gutes Match war. Um diese Spieler zu besiegen, braucht man immer ein bisserl ein Glück, ein bisserl das Momentum. Das war heute sicher nicht der Fall“, sagte Thiem.

Zum Match selbst: „Es haben ein paar kleine Dinge den Ausschlag gegeben.“ Er habe ein paar Breakbälle unglücklich verloren, „bei ein paar Breakbällen habe ich auch ein paar sehr schlechte Fehler gemacht. Im Tiebreak war er zweimal der Bessere.“ Thiem erinnerte an einen „unfassbaren Punkt“ des „Djokers“ im ersten Tiebreak. „Im zweiten Tiebreak mache ich bei 3:4 den Doppler, was zu einer sehr schlechten Zeit war.“

Zu seiner Gesamtperformance in den vergangenen Wochen gebe es jedenfalls keinen Grund, sich zu beschweren. „Es passt sehr gut. Ich habe Indian Wells und Barcelona gewonnen, in Madrid ein Semifinale. Ich habe schon über 2.000 Punkte und auch ziemlich sicher eine Top-4-Setzung in Paris, was sehr wichtig ist, damit ich diesen ganz großen Kalibern aus dem Weg gehe bis zu einer tiefen Phase des Turniers“, hofft Thiem auf das Behalten der Top-4-Position bis Roland Garros. „Es läuft alles gut. Es wäre komplett vermessen, wenn ich unzufrieden wäre.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren