Letztes Update am So, 12.05.2019 10:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rallye: Tänak baute Führung im WM-Lauf von Chile aus



Concepcion (APA/AFP) - Das Gespann Ott Tänak/Martin Järveoja hat im Toyota Yaris die Führung im Rallye-WM-Lauf von Chile ausgebaut. Die Esten liegen nach 12 der 16 Sonderprüfungen 30,3 Sekunden vor den Franzosen Sebastien Ogier/Julien Ingrassia im Citroën C3 und 35,4 vor Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) im Hyundai i20. Die viertplatzierten Elfyn Evans/Scott Martin (GBR/Ford Fiesta) sind bereits 1:06,3 Min. zurück.

Der in der WM führende Thierry Neuville war nach einem schweren Unfall am dritten Gesamtrang liegend auf der achten Wertungsprüfung ausgeschieden. Der belgische Hyundai-Pilot und sein Beifahrer Nicolas Gilsoul waren bei hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und hatten sich in ihrem Auto bergabwärts an die zehnmal überschlagen.

Neuville zog sich eine Beinverletzung zu und humpelte nach Untersuchung und Behandlung im Krankenhaus von Concepcion auf Krücken durch den Fahrerpark. Er sprach von einem „großen Schock, eigentlich mehreren Schocks“. Lachend fügte er hinzu: „Aber wir haben überlebt.“ Noch ist unklar, ob er eine Rennpause einlegen muss. Gilsoul war froh um die Sicherheitsstandards der Autos. „Wir können nur all den Elementen danken, die uns in einem guten Zustand und am Leben erhalten haben“, sagte er.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren