Letztes Update am So, 12.05.2019 12:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mahrer besucht Vietnam und Singapur



Wien/Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) (APA) - Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer reist von Montag bis Sonntag nach Vietnam und Sinpapur. Am 16. Mai eröffnet er in der Wirtschaftsmetropole Ho Chi Minh City (ehemals Saigon) ein Außenwirtschaftscenter, auch trifft er Vietnams Premier Nguyen Xuan Phuc. Anschließend geht es in Singapur um die Kooperation mit Universitäten, um Forschung und die Förderung von Start-ups.

In Vietnam will Österreich das starke Wirtschaftswachstum von über 7 Prozent in dem Land mit seiner jungen, gut ausgebildeten Bevölkerung nutzen. Vietnam hat etwa 96 Mio. Einwohner, ein Drittel kann inzwischen zur Mittelklasse gezählt werden. Außerdem sind rund 40 Prozent unter 35 Jahren. Gute Englischkenntnisse sind inzwischen üblich, über 90 Prozent der Menschen schließen eine Schule oder Fachausbildung ab.

Dazu komme, dass Vietnam intensiv in Infrastruktur und Bildung investiert. In Kürze soll das erste vietnamesische Auto vorgestellt werden, der Vinfast, der von Magna entwickelt wurde. Bewusst ist das Außenwirtschaftscenter in der wirtschaftlich führenden Stadt Ho Chi Minh City und nicht in der Hauptstadt Hanoi angesiedelt. Sobald das fertig ausgehandelte Freihandelsabkommen Vietnams mit der EU in Kraft tritt, dürfte der bilaterale Handel noch an Schwung gewinnen. Denn mit dem Abkommen sollen im Laufe von zehn Jahren praktisch alle Zölle wegfallen.

In Singapur wiederum kann Mahrer seiner Leidenschaft, der Forschungs- und Start-up-Förderung nachgehen. Geplant ist ein Besuch der NTU (Nanyang Technical University), mit der Österreich seit Herbst 2017 ein Partnerschaftsabkommen hat, das unter anderem Professorentausch vorsieht. Die NTU existiert erst seit 1991, ist aber bereits Asiens Forschungseinrichtung Nummer eins und hat rund 33.000 Studenten.

Weiters steht ein Besuch der „NUS Enterprise“ am Programm, einer Tochter der National University of Singapore mit der größten Start-up-Landschaft Asiens BLK71. Beim Singapurer Smart-City-Forschungszentrum der ETH Zürich und bei A*Star, dem größten Forschungslabor Singapurs sind ebenfalls Gespräche geplant.

Mahrer wird sich aber auch ein Doppelmayr-Seilbahnprojekt und die Entwicklung des Tourismus auf der Insel Sentosa zeigen lassen.

~ WEB https://news.wko.at/presse ~ APA126 2019-05-12/12:00




Kommentieren