Letztes Update am Mo, 13.05.2019 01:05

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Arabische Staaten verurteilen „Sabotage“ gegen Handelsschiffe



Kairo/Abu Dhabi (APA/Reuters) - Führende arabische Staaten haben von den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gemeldete Sabotageakte gegen zivile Handelsschiffe verurteilt. Es handle sich um „Sabotage-Einsätze“, die Spannungen und Konflikte in der Region verschärfen würden, erklärte der Generalsekretär des Golfkooperationsrats, Abdul Latif Al-Sajani, in der Nacht auf Montag.

Ägypten kritisierte „alle Handlungen, die der nationalen Sicherheit der VAE schaden würden“. Das Außenministerium in Kairo versicherte den Vereinigten Arabischen Emiraten die Solidarität der ägyptischen Regierung. Sie werde dem Land bei allen Herausforderungen beistehen, mit denen die VAE es vielleicht zu tun bekämen.

Die genauen Hintergründe sind unklar. Nach Angaben des Außenministeriums der Vereinigten Arabischen Emirate ereigneten sich die Vorfälle vor der Küste des Golfstaats in der Nähe seiner Gewässer. Opfer habe es keine gegeben. Details wurden nicht genannt.

Die VAE zählen zu mehreren Staaten auf der Arabischen Halbinsel, die dem Golfkooperationsrat angehören. Auch Saudi-Arabien ist Mitglied der Organisation. Das Königreich ist Verbündeter der USA und Erzrivale des Iran, mit dem es um Einfluss in der Region ringt. Die USA haben kürzlich die Verlegung eines Flugzeugträgers und einer Bomberstaffel in den Nahen Osten angekündigt und dies mit Drohungen des Iran begründet.




Kommentieren