Letztes Update am Mo, 13.05.2019 09:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drei Kinder erlitten am Wochenende in Oberösterreich Verbrühungen



Wels/Rohrbach (APA) - Insgesamt drei kleine Kinder haben sich am Wochenende in Oberösterreich bei Unfällen zu Hause Verbrühungen zugezogen: Ein 16 Monate alter Bub hat sich am Sonntag in einem unbeobachteten Moment auf einen Hocker gestellt und eine Tasse mit heißem Tee von der Anrichte in der Küche genommen. Dabei kippte das Gefäß um und das Kind verletzte sich, berichtete die Polizei.

Beinahe zeitgleich hatte sich in Wels ein anderes Kleinkind mit heißem Wasser verbrüht, bestätigte das Rote Kreuz einen Bericht des „ORF Radio Oberösterreich“. Beide Kinder waren zum Zeitpunkt ihres Transports ins Spital stabil.

Erst am Samstag hatte sich eine Vierjährige aus dem Bezirk Rohrbach verbrüht, als sie in eine Badewanne mit heißem Wasser gefallen war. Das Mädchen ist laut Spital nicht lebensbedrohlich verletzt, es gehe ihm den Umständen entsprechend gut.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren