Letztes Update am Mo, 13.05.2019 15:40

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Problemflächen-Meldepflicht im Burgenland - ÖVP übt Kritik



Eisenstadt (APA) - Die ÖVP Burgenland ortet in Sachen Meldepflicht der Bürgermeister für Problemflächen eine „beispiellose Doppelbödigkeit“: Einerseits werde über Bodenversiegelung gejammert und die Landwirtschaft verantwortlich gemacht, andererseits werde mit einer Novelle zum Raumplanungsgesetz die Errichtung noch größerer Einkaufszentren auf der grünen Wiese forciert, so Landesparteichef Thomas Steiner am Montag.

Die Volkspartei fordere einmal mehr weitgehende Maßnahmen, um die Bodenversiegelung einzudämmen. „Anstatt nur nach Schuldigen zu suchen, sollte sich die rot-blaue Landesregierung besser um die Schaffung von Anreizen zur Schonung des Bodens und für Entsiegelungsmaßnahmen kümmern“, stellte Steiner fest.

~ WEB http://www.oevp.at ~ APA375 2019-05-13/15:35




Kommentieren