Letztes Update am Mo, 13.05.2019 17:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse schließt schwächer, PX verliert 0,55 Prozent



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Der tschechische Leitindex PX gab um 0,55 Prozent auf 1.043,87 Punkte ab. Das Handelsvolumen lag bei 0,36 (Vortag: 0,43) Mrd. tschechischen Kronen.

Zum Wochenstart sorgte eine sehr negative internationale Börsenstimmung für einen schwachen Handelstag in Prag. International drückte der eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China merklich auf die Aktienkurse.

Einheitlich abwärts ging es in Prag im Finanzbereich. Die Titel der österreichischen Erste Group verbilligten sich um 1,17 Prozent. Moneta Money Bank büßten 1,53 Prozent an Kurswert ein und Komercni Banka fielen vergleichsweise moderate 0,29 Prozent.

Die Aktien des Energieunternehmens CEZ konnten hingegen um 0,67 Prozent zulegen. Die Telekomaktie O2 C.R. ermäßigte sich um 0,60 Prozent.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Auf der Konjunkturebene wurde die Preisentwicklung in Tschechien veröffentlicht. Im April stieg dort die Inflation um 2,8 Prozent zum Vorjahreszeitraum, nachdem die Analysten von der Erste Group 2,9 Prozent erwartet hatten und der Marktkonsensus bei 3,1 Prozent lag.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA441 2019-05-13/17:28




Kommentieren