Letztes Update am Mo, 13.05.2019 17:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt klar tiefer, WIG-30 verliert 0,97 Prozent



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag den Handel klar tiefer beendet. Der WIG-30 gab 0,97 Prozent auf 2,504,81 Punkte ab. Der breiter gefasste WIG fiel um 0,92 Prozent auf 56.389,14 Zähler.

Für den polinischen Aktienmarkt ging damit der jüngste Abwärtsschub weiter und es wurde bereite der 8. Verlusttag in neun Sitzungen absolviert. Eine sehr schwache internationale Börsenstimmung - aufgrund des eskalierenden Handelsstreits zwischen den USA und China - sorgte international für einen tiefroten Wochenauftakt.

In einer Branchenbetrachtung gingen die Abschläge in Warschau quer durch alle Bereiche. Die Papiere des Kupferunternehmens KGHM büßten 3,6 Prozent an Kurswert ein. Mbank verbilligten sich um 3,2 Prozent. Die Titel des Schuheinzelhändlers CCC kamen 2,6 Prozent zurück. Die Papiere des Raffinerieunternehmens Grupa Lotos fielen 1,8 Prozent und Polish Oil & Gas (PGNiG) sanken ebenfalls um 1,8 Prozent.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA449 2019-05-13/17:49




Kommentieren